UWG Wettringen informiert sich vor Ort über die Planungen zur Rekultivierung des Kalksteinbruchs

UWG Wettringen informiert sich vor Ort über die Planungen zur Rekultivierung des Kalksteinbruchs

Die UWG Wettringen hat sich bei der Firma Calcis vor Ort über die neuen Planungen zur Rekultivierung des Kalksteinbruchs informiert. Im Rahmen eines kurzen Vortrags erläuterte Per Wasner von der Firma Calcis detailliert die geplanten Maßnahmen.

Wie die MV berichtet hatte, soll die rekultivierte Fläche später unter anderem mit Obstbäumen bepflanzt werden. Zudem soll für den hier bereits nistenden Uhu eine Kalksteinwand als Nistmöglichkeit verbleiben. Wasner führte auch nochmal aus, das ausschließlich unbelasteter Boden als Füllmaterial für den Kalksteinbruch eingesetzt wird und dass das angelieferte Bodenmaterial verschiedene Kontrollstufen durchläuft, bevor es verfüllt wird. Im Anschluss an den Vortrag folgte ein Rundgang über das Gelände.

Die anwesenden UWG-Mitglieder fanden die Planungen sehr gelungen. Damit werde in einigen Jahren in Ortsnähe ein naturnaher Bereich entstehen. Die Entwicklung des Bereichs kann nach Abschluss der Maßnahme dann von den Wettringern über den geplanten Aussichtsturm beobachtet werden.

Die Kommentare sind geschloßen.