April 2018
Aktuelles, Fraktionsberichte, Ratsarbeit

April 2018

Die UWG Wettringen hat sich auf ihrer Fraktionssitzung mit den Themen der nächsten Gemeinderatsitzung beschäftigt. Interessiert erwartet wird der Sachstandsbericht zum Quartierskonzept Wettingen-Ost (Nieland, Tie-Esch). Neben der Ausweisung von Neubaugebieten und der innerörtlichen Verdichtung ist die Sanierung bzw. Modernisierung von Bestandsbauten eine weitere Möglichkeit Wohnraum für Jung & Alt in Wettringen zu schaffen. Im Rahmen des KfW Förderprogramm „Energetische Stadtsanierung“ haben Kommunen die Möglichkeit bestimmte Gemeindeteile diesbezüglich untersuchen zu lassen. Dies umfasst u. a. die Gebäudemodernisierung und energetische Verbesserung, aber auch die Gestaltung des Wohnumfeldes bzw. Wohnen im Alter. Aus Sicht der UWG ist diese eine sinnvolle Herangehensweise, um mögliche Neugestaltungen in und an Bestandsbauten umzusetzen.

Die Planungen zur Erweiterung des Kindergartens „Kleine Strolche“ trifft bei den Mitgliedern der UWG auf Zustimmung. Der Anbau an das bestehende Gebäude an der Werninghoker Straße entspricht dabei optisch dem Bestandsgebäude. Die neuen Räume für zwei Gruppen enthalten neben den Gruppen- und Sanitärbereichen auch Schlaf- und Ruheräume. Vor dem Hintergrund der aktuellen Geburtenentwicklung und einer höheren Nachfrage von Kindergartenplätzen für Kinder unter 3 Jahren ist die Planung aus Sicht der UWG- Fraktion angemessen. Mit dem vorgelegten Vorschlag erfüllt die Gemeinde die Anforderungen der Bedarfsberechnung des Kreisjugendamts und trägt der zudem der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung.